Warum und wie müssen NFL-Teams injury reports abliefern?

Die NFL schreibt vor, dass alle Teams während der Saison nennenswerte Verletzungen transparent im Rahmen der „Personnel (Injury) Report Policy“ zu melden haben. Dabei müssen für die anderen Clubs und die Öffentlichkeit eine genaue Beschreibung des Verletzungsstatus und der Grad der Trainingsbeteiligung zur Verfügung gestellt werden. Die Hintergründe dafür sind vielfältig. Von Spielersicherheit über das Wegnehmen möglicher Insider Informationen bei Wettgeschäften bis hin zur fairen Möglichkeit für gegnerische Teams ihren Game Plan aufzustellen.

„Specific to the practice report, here is what is expected from each team to protect the integrity of the game: The practice report is expected to provide clubs and the public an accurate description of a player’s injury status and his level of participation during the practice week.“

NFL injury policy

Die Offenlegung bezieht sich auf drei Bereiche: die Trainingsreports, den Status Report fürs Spiel (Game Status Report) und die Meldung von Verletzungen während eines Spiels.

Bei den Trainingsreports wird die Art der Verletzung und Beteiligung im Training beschrieben. Beim Game Status Report kommt dann noch die Information dazu, wie wahrscheinlich es ist, ob ein Spieler auflaufen kann. Die Statusupdates sollen glaubwürdig, genau und rechtzeitig erscheinen.

“The information must be credible, accurate, timely, and specific within the guidelines of the policy, which is of paramount importance in maintaining the integrity of the game.”

NFL injury policy

Teams dürfen dabei bspw. nicht unspezifisch angeben „Verletzung am Oberkörper“, sondern sind verpflichtet die betroffene Körperregion genauer zu spezifizieren. Also Handgelenk oder Knöchel statt nur Arm oder Bein.

Sollte ein Quarterback, Kicker oder Punter betroffen sein, so müssen bei Arm- oder Beinverletzungen auch die Seite angegeben werden, um klarzustellen, ob der Wurfarm oder das Schussbein betroffen sind.

Für ein Sonntagsspiel müssen die reports am Mittwoch, Donnerstag und Freitag veröffentlicht werden (Kein Report am Samstag nötig).

Der Freitagsreport ist dabei der oben erwähnte Game Status Report, der auch die Wahrscheinlichkeit des Auflaufens beinhaltet. Dieser wird von der Liga bis spätestens 4 Uhr nachmittags ET verlangt (10 Uhr Abends bei uns).

Wenn ein Team seiner Berichtspflicht nicht nachkommt, dann kann es von der Liga durch Geldstrafen, in schweren Fällen aber auch durch den Entzug von Draft Picks bestraft werden.

Wie lese ich einen Injury Report?

Hier ein Beispiel aus Woche 17, der Saison 2023 (vor dem Silvester Spiel der Dolphins gegen Baltimore).

Von links nach rechts erscheinen immer:

Spielername – Art der Verletzung (Körperteil) – Teilnahme am jeweiligen Traingstag – Status für das Spiel (nur freitags).

Im Report wird immer nur der „Ort“, nicht der Schweregrad der Verletzung gelistet.

Source: https://www.miamidolphins.com/team/injury-report/

Beispiel:

Waddle – Knöchel – nicht teilgenommen (alle Tage von Mittwoch bis Freitag) – out (wird nicht spielen).

Was bedeuten die Abkürzungen?

Für die Trainingsteilnahmen gilt:

DNP: did not participate (hat nicht am Training teilgenommen)

LP: limited participation (limitierte Teilnahme; der Spieler hat nur Teile des Trainings absolviert) Die NFL definiert „limited participation“ als alles das weniger als 100 Prozent „of a player’s normal repetitions“ ist.

FP: full participation (volle Teilnahme; der Spieler hat das volle Programm absolvieren können). 

NIR: non injury related (Spieler hat aus anderen Gründen nicht am Training teilgenommen)

Für den „Game status“ gilt:

Questionable: fraglich. Unsicher, ob der Spieler auflaufen kann. Etwa 50:50 Chance, eher etwas höher.

Doubtful: zweifelhaft. Es ist eher unwahrscheinlich, dass der Spieler aufläuft, aber nicht ausgeschlossen.

Out: definitiv raus

Verletzungen auf Englisch? Nicht immer ganz leicht.

Für alle, die sich mittlerweile den englischen Körperteilen nicht so leicht tun, hier ein paar immer wieder auftauchende Verletzungen und ihre Übersetzung: 

Abdomen – Unterleib (meist für innere Organe wie Blinddarm, Niere,… verwendet)

Ankle – Knöchel

Calf – Wade

Chest – Brustbereich

Collarbone – Schlüsselbein

Concussion – Gehirnerschütterung 

Elbow – Ellenbogen

Groin – Leiste

Hamstring – Oberschenkelrückseite

Heel – Ferse

Hip – Hüfte

Illness – Krankheit (nicht Verletzung; bspw. Erkältungen, Fieber, Durchfall,…)

Knee – Knie

Neck – Nacken

Oblique – Schräge Bauchmuskeln 

Pectoral – Pectoralis (Brustmuskel)

Quad – Quadriceps (Oberschenkel Vorderseite)

Ribs – Rippen

Shin – Schienbein

Shoulder – Schulter

Thigh – Oberschenkel 

Thumb – Daumen

Toe – Zehe

Wrist – Handgelenk

Und was ist jetzt diese IR Liste?

Bestimmt habt ihr auch schon öfter gehört oder gelesen, dass Spieler XY jetzt auf IR ist. Was steckt dahinter?

Wenn ein Team weiß, dass ein Spieler wohl mehrere Wochen ausfallen wird, dann können sie ihn auf die sogenannte „Injured Reserve List“ setzen. Ein solcher Spieler taucht dann in den oben beschriebenen Status Reports nicht mehr auf, da er mit der Aufnahme auf die IR Liste für mindestens 4 Wochen als „out“ gilt.

Der Vorteil: ein Spieler, auf der sich auf der IR Liste befindet, zählt nicht mehr gegen das Limit von 53 aktiven Spielern im Roster. Somit kann z.b. ein Ersatz aus dem Practice Squad nachgezogen werden.

Der Nachteil: wie eben erwähnt, darf der Spieler dann für mindestens 4 Wochen nicht mehr eingesetzt werden. Und, im Laufe einer Saison, dürfen nur 8x Spieler von der IR Liste wieder zurück in den aktiven Kader geholt werden. Die Teams müssen sich also gut überlegen, bei welchen Verletzungen und Aussichten sie Spieler in die Injured Reserve schicken und wen sie wann wieder zurück holen wollen.

Noch ein bisschen Englisch

Im Rahmen der Verletzungen, die zur Aufnahme auf die IR Liste führen gibt es häufig Meldungen, die die Verletzung genauer beschreiben. Damit ihr euch da leichter zurecht findet, hier ein paar typische Verletzungen:

AC-Joint – Schulterdach-Verletzung (Verbindung Schlüsselbein + Schulter)

ACL – „anterior cruciate ligament“; vorderes Kreuzband

Ankle Sprain – Knöchel umgeknickt mit Bänderverletzung. Dabei unterscheidet man

-low ankle sprain – Verletzung der Außenbänder (klassisches Umknicken nach außen)

-medial ankle sprain – Verletzung des Innenbands (Umknicken nach innen, kommt eher selten vor)

-high ankle sprain – die schlimme Version. Umknicken mit Verletzung des Syndesmosebands (Band zw. Schien- und Wadenbein)

Dislocated shoulder – „ausgekugelter Arm“

Sprain vs Strain – Sprain bezeichnet allgemein jede Form der Verstauchung eines Gelenks. Strain hingegen ist eine Muskelverletzung (Zerrung oder Faserriß)

Ein paar anatomische Begriffe:

Bone – Knochen

Muscle = Muskel

Tendon = Muskelsehne

Ligament = Band

Meniscus = eine Form von Knorpel (nicht nur im Knie)

Cartilage = Knorpel allgemein

Und wenn sie kaputt gehen dann spricht man bei

Knochen von einer fracture (Fraktur, Bruch)

Muskeln und Sehnen von einer rupture (Ruptur, kompletter Riss)

Menisken von einem tear als (Ein)riss.

Eine Contusion ist eine Prellung (nicht verwechseln mit der concussion, die ja Gehirnerschütterung bedeutet). Und wenn der Begriff „sore“ auftaucht (häufig), dann beschreibt das ganz allgemein einen Zustand einer schmerzhaften Körperregion (Schwellung, Schmerz + Bewegungseinschränkung).

So, ihr seid jetzt gerüstet mit Wissen rund um die Status Reports, die IR Liste und ein paar typischen Begriffen, die immer wieder erscheinen. Vielleicht hilft euch das ein bisschen beim Verstehen der ganzen „Injury Themen“ und die Dolphins bleiben hoffentlich von möglichst viel davon verschont. 🙂

FinsUp und ein großes Dankeschön an Matze Luki für seinen Input aus Physio-Sicht.

Kategorien:

Eine Antwort

  1. Toffi sagt:

    Heyho

    Schöner Artikel. Eine kleine Ergänzung wäre zu der Short Time IR das 21 Tage reaktivierungsfenster zu nennen. Ansonsten geile Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Week 9
Kansas City Chiefs
Kansas City Chiefs
AWAY
Miami Dolphins
Miami Dolphins
Kommende Veranstaltungen

Keine bevorstehenden Ereignisse

Besucher
  • 42.568 Besuche