The Rookie View – Aus dem Leben eines jungen Delfins!

Der Start!

Liebe Dolfans,

vielen vielen Dank für eurer Feedback zu meinen ersten Ausführungen als neuer Dolphins-Fan. Ich hätte tatsächlich nicht gedacht das da so viel Resonanz – sowohl in Likes als auch in Kommentaren – von euch zu einem persönlichen Bericht kommt. Es gab ja auch eine Frage von Marcel, wieso ich mit den sympathisiere. Die Frage möchte ich hiermit beantworten.

Geschenke, Tiere und der Detektiv

Anfang der 90er bekam ich von einem Kumpel einen Miami Dolphins Football sowie eine Mütze geschenkt. Diese hatte er in seinem Sommerurlaub aus Miami mitgebracht. Zu dem Zeitpunkt konnte ich mit Football wenig bis gar nicht anfangen aber immerhin war ein Delfin auf dem Ball. Der nächste Kontakt mit dem Dolphins war dann „Ace Ventura“ zu verdanken. Auch da hatte mich das Fieber noch so gar nicht gepackt aber – ihr vermutet es sich – es handelte sich um einen Delfin 😉

Irgendwann verschwand dann der Football sowie die Mütze. Das Thema Miami Dolphins war aber trotzdem immer präsent. Das Thema Football kam im Freundeskreis immer mal hier und da kurz auf. Da war ich dann derjenige mit dem schlauen Spruch „Ich glaube die Dolphins gewinnen den Super Bowl“. Alle wussten das ich davon null Ahnung hatte aber das hält mich nicht auf trotzdem was dazu zu sagen 🙂

So ging es dann eigentlich bis zum Februar 2021 weiter. Nach dem Super Bowl gab es dann Madden 21 für 28 Euro (XBox One) und ich fing an mich mehr damit zu beschäftigen. Ich wurde direkt auf die alte Homepage der Miami DolFans Germany e.V. aufmerksam und bin sofort in den Verein eingetreten. Nochmal ein großes Dank an Marcus für die super nette Kommunikation nach meiner Anfrage!!

Ihr seht, die Geschichte ist absolut unspektakulär und hat nichts mit Erfolgen, Spielern und sonst wem zu tun. Es war die Liebe zu Delfinen und – auch das sage ich ehrlich – der Hang zu den außergewöhnlichen Farben!

Das erste Spiel

Das letzte Pre-Season Spiel gegen die Cincinnati Bengals war dann mein erstes Spiel welches ich LIVE geschaut habe. Auf Grund von Müdigkeit zwar nur bis zur Halbzeit aber ein Anfang ist getan.

Ich muss sagen das ich sehr begeistert war wie das Spiel lief und das auch mit fehlenden Kenntnissen. Ich kann nicht erkennen wer welche Route läuft und welche Art von Pass gerade geworfen wurde. Ob das jetzt 12 oder 21 Personell war ist mir auch noch fremd. Wichtig ist für mich das der Ball gut geworfen wird, das jemand ohne Tackle laufen darf und das am Ende die Dolphins gewinnen!

Was ich sehe beim Football aus Laiensicht sehe, sind 2 Mannschaften die versuchen den anderen am Touchdown zu hindern. Alleine der gewählte Weg dahin ist für mich spannend und schön zu sehen. Ich brauche (noch) kein detailliertes Wissen um zu sehen wie faszinierend und einzigartig dieser Sport ist. Ich merke das Außenstehende (wie bspw. meine Ehefrau) diesen Sport für brutal halten. Dabei ist es Rasenschach vom Feinsten und unfair ist es gar nicht. Das fängt schon damit an das es keine getrennten Fanblöcke gibt und in den Stadien alles bunt gemischt zusammensitzt.

Was liebt ihr am American Football? Lasst es mich doch mal wissen!!

Ich habe mir übrigens vorgenommen keine ellenlangen Texte zu schreiben sondern es kurz und knackig runterzuschreiben. Halt so, wie es gerade in meinem Kopf ankommt! Wenn ihr Kritik habt (egal ob positiv oder negativ) immer her damit – ich bin für jeden Tipp dankbar!!

FinsUp

Jörg

WERDET TEIL UNSERER COMMUNTIY!!!

https://www.facebook.com/groups/miami.dolfans.germany/

2 Gedanken zu „The Rookie View – Aus dem Leben eines jungen Delfins!

  • 5. September 2021 um 18:57
    Permalink

    Schön zu lesen 👍

    Tatsächlich fing‘s bei mir ganz ähnlich an…die Farben, Delphine und dazu dann aber noch zusätzlich, dass mein Dad früher in Fort Lauderdale wohnte. Da musste dann etwas Lokalpatriotismus sein 😉🐬

    Was das „Fachwissen“ angeht, bin ich übrigens auch noch weit von dem ein oder anderen hier entfernt. Aber ich schau’s gerne und wie Du schon sagst: wenn die Fins am Ende gewinnen, ist alles gut 😬

    Antwort
  • 6. September 2021 um 8:39
    Permalink

    Mega Idee wie du im ersten Absatz das Dolphins Logo mit eingebaut hast! Toll gemacht. Mir gehts übrigens auch so: Ich hab meistens überhaupt keinen blassen Schimmer, was da auf dem Feld passiert. Ich kann selten erkennen, was das für ein Spielzug war und oft verlier ich den Ball sogar komplett aus den Augen. Aber ich mag das Spiel an sich einfach. Ich mag die Stimmung im Stadion und die komplette Stimmung drum herum. Fußball ist mir zu eintönig, Football hat irgendwie so was fröhliches, was gemeinschaftliches. Und ja, Delfine und Aqua find ich als Frau natürlich auch nice 🙂 Übrigens hat mir beim London Game mal ein schlauer Dolphin Fan (ich verrate jetzt nicht, wer es war^^) den Tipp gegeben, dass ich immer, wenn ich nicht weiss, was grad aufm Feld los ist, ganz empört „Holding“ rufen soll. Damit liegt man meist gar nicht so verkehrt und wirkt, als hätte man voll den Plan 😉

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.